Deutscher Medienpreis Depressionshilfe

Stiftung Deutsche Depressionshilfe

Datenschutz

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig. Im Folgenden informieren wir Sie daher ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten bezogen auf die Einreichung beim Deutschen Medienpreis Depressionshilfe. Die Nutzerdaten zu schützen und sie nur so einzusetzen, wie es unsere Nutzer von uns erwarten, hat für uns höchste Priorität. Deshalb sind die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz für uns selbstverständliche Grundlage.

Verantwortlicher Verarbeiter

Verantwortlich für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Einreicher beim Deutschen Medienpreis Depressionshilfe ist die Stiftung Deutsche Depressionshilfe, Goerdelerring 9, 04109 Leipzig, Tel. 0341/22 38 74-0, info@deutsche-depressionshilfe.de, vertreten durch Prof. Dr. Ulrich Hegerl.

Gesetzlich vorgeschriebener Datenschutzbeauftragter

Zur Wahrung der Rechte der Einreichenden haben wir einen externen Datenschutzbeauftragten bestellt:

Robin Data GmbH, Prof. Dr. Andre Döring, Fritz-Haber-Str. 9, 06217 Merseburg, datenschutz@deutsche-depressionshilfe.de

So verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten

Für die Durchführung des Deutschen Medienpreises Depressionshilfe werden von uns personenbezogene Daten erhoben. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist die Einwilligung der Einreichenden auf Basis Art. 6 Abs. 1. lit. a der DSGVO. Dieser Einwilligung kann jederzeit in Schriftform durch eine E-Mail an datenschutz@deutsche-depressionshilfe.de wiederrufen werden. Im Fall des Wiederrufs werde die eingereichten Bewerbungsunterlagen im Medienpreis nicht mehr weiter verwendet und gelöscht.

Wir erheben nur solche personenbezogenen Daten die für die ordnungsgemäße Durchführung des Medienpreises (technische Prüfung der Beiträge, Aufbereitung für die Jury zur inhaltlichen Prüfung, Verleihung der Auszeichnungen) notwendig sind. Im Einreichungsformular für den Medienpreis erheben wir als Pflichteintrag Daten, die zur Zulassungsprüfung sowie zur Kennzeichnung und Bewertung für die Vorlage bei der Jury notwendig sind (Vor-/Nachname des Einreichenden, E-Mail-Adresse, das veröffentlichte Medium des Bewerbungsbeitrags, Beitragstitel, Veröffentlichungszeitpunkt, Kurzbiographie des Einreichenden mit frei wählbaren Angaben sowie kurze Inhaltsangabe des Beitrags).

Zur professionellen Prüfung und Aufbereitung der Einreichungen für einen reibungslosen und objektiven Juryprozess übermitteln wir auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO die eingereichten Bewerbungsdaten an unseren Servicepartner Cohen + West VMM GmbH (Hohenzollernring 6, 22763 Hamburg) und an die Jury des Medienpreises (die Zusammensetzung der Jury ist auf www.deutsche-depressionshilfe.de ersichtlich).

Das Hosting der Serviceplattform zur Einreichung der Daten übernimmt die domainfactory GmbH (Oskar-Messter-Str. 33, 85737 Ismaning. Mit den technischen Servicepartnern wurde eine Auftragsdatenverarbeitungsvereinbarung abgeschlossen.

Speicherdauer der Daten für den Medienpreis

Eine Speicherung erfolgt nur solange, wie dies zur Bearbeitung notwendig ist. Die Löschung der eingegebenen Daten erfolgt nach Verleihung, Bekanntmachung und Abwicklung des Preises, spätestens 6 Monate nach Preisverleihung.

Aufnahme in den Presseverteiler

Bei der Einreichung der Bewerberunterlagen kann der Einreichende separat auf Basis Art. 6. Abs. 1 lit. a einwilligen, dass die Stiftung Deutsche Depressionshilfe ihn in ihren Presseverteiler aufnimmt. In diesem Falle erhält der Betroffene regelmäßige E-Mails von dem Verantwortlichen.

Dieser Einwilligung kann jederzeit wiederrufen werden. In diesem Falle wird der Betroffene aus dem Verteiler gelöscht.

Die Teilnahme am Medienpreis bleibt von einer Zustimmung oder Ablehnung der Aufnahme in den Presseverteiler unberührt.

Allgemeine Informationen

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Auskunft, Sperrung, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah / geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Rechtliche Hinweise

Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe prüft und aktualisiert die Informationen auf ihren Webseiten ständig. Trotz aller Sorgfalt können sich die Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Webseiten, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe ist für den Inhalt der Webseiten, die aufgrund einer solchen Verbindung erreicht werden, nicht verantwortlich. Des Weiteren behält sich die Stiftung Deutsche Depressionshilfe das Recht vor, Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen. Inhalt und Struktur der Stiftung Deutsche Depressionshilfe-Webseiten sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial, bedarf der vorherigen Zustimmung der Stiftung Deutsche Depressionshilfe.